Stoppelcup 2013 – schön wars!

Ein toller Tag ist vorbei – und es hat wirklich alles gestimmt! Aber eins nach dem anderen:

http://www.youtube.com/watch?v=5VI2bNK8aPo&feature=c4-overview&list=UU5du6j4qtsv6zWh8iYzMLEw (ein ganz herzlicher Dank an Helena, die sich die Nacht um die Ohren gehauen hat anstatt zu schlafen, um dieses Video zu basteln!)

Gegen zehn haben wir uns auf meinem Hof getroffen und die Sachen mit dem 6×4-Auto aufs Feld gefahren; die Jungs haben aufgebaut, ich musste nochmal kurz weg, und als ich wiederkam konnte es auch schon beinahe losgehen. Wie angekündigt war das Wetter herrlich, keine Wolke am Himmel und konstanter Ost- (also See-) Wind mit einer guten Stärke vier, vielleicht etwas mehr. Schnell erwies sich, dass der Wind den Weiten doch recht zuträglich war, die Stoppeln auf dem abgeernteten Weizenfeld kein größeres Problem, allerdings war freilich der Boden sehr hart und etwas uneben, so dass heute doch einige einen leichten Muskelkater in den Beinen verspüren.

feldleben helena christoph

Die meisten schafften neue persönliche Bestweiten; und gerade auf den vorderen Rängen wurde es spannend. Christoph näherte sich immer mehr der 240-Meter-Marke, als Jan plötzlich einen Wurf von über 256 Meter schaffte; Horst, Frank und ich rangelten uns um den dritten Platz mit fast jedem Wurf jenseits der 220 Meter. Und unser Küken Helena, 12 Jahre alt, warf das erste Mal unter Turnierbedingungen und erzielte großartige 92,40 Meter, eine Weite, die tatsächlich nicht jeder Erwachsene schafft (und böse Zungen behaupten, selbst ihr Vater musste kämpfen, um weiter zu kommen)!

results 

Anschließend bauten wir gemütlich das Feld ab, machten uns alle frisch und trafen uns dann ab halb sieben bei mir im Garten; Jan hatte reichlich Fleisch besorgt und zeigte, dass er weiß, wie man einen grill bedient, Achim hatte ja zwei Kästen Bier spendiert, Christoph auf seine tollen Weiten eine Flasche Asbach Uralt (oder war es Glenfiddich? 😉 )  spendiert, ich die Soft Drinks, und wir hatten einen tollen Abend im Garten, nebenbei mit ein wenig spielen an der Drillmaschine, ein paar Getränken, natürlich einer kleinen Siegerehrung… ein gelungener Abschluss für einen tollen Tag mit herausragenden Weiten!
Daher an dieser Stelle ein besonderer Glückwunsch an Jan, war dies doch der erste Wurf jenseits der 250 Meter auf deutschem Boden! Auch an Christoph, der an den 240 kratzte und jetzt, wie ich neuerdings auch, zu den ganz wenigen zählt, die schon über 230 in Deutschland geworfen haben! Aber auch allen anderen einen Glückwunsch, die neue Bestweiten aufgestellt haben, und an Helena – stark, weiter so!

garten jan grill christoph grill sonnenuntergang henry fisch sieger auch sieger

Eine kleine Geschichte am Rande zum Stoppelcup

anglerboard

In Absprache mit Jan habe ich heute die unten aufgeführte Einladung zum Stoppelcup, nur minimal angepasst, mit folgendem Wortlaut ins ‘Anglerboard’ gepostet:

Es ist mir eine Freude, zum 1. Stoppelcup im Weitwerfen einzuladen; am kommenden Samstag, 24. August, sollen auf einem abgeernteten Feld Bleie möglichst weit weg geworfen werden. Anschließend gemeinsames Grillen in meinem Garten mit ‘Unterhaltungsprogramm’. 

Ablauf:
– 10:00 Uhr Treffen auf meinem Hof in Ostermade und Fahrt zum Feld; wer später kommt muss direkt aufs Feld kommen, der Ort wird hier bekanntgegeben, notfalls ist telefonsiche Absprache nötig.
– 11:00 bis etwa 17:00 Uhr Werfen
– anschließend ‘Frischmachen’ (Möglichkeiten sind gegeben)
– ab etwa 18:30 / 19:00 Uhr Grillen in meinem Garten sowie Unterhaltungsprogramm.

Bleie werden gestellt, 100, 125, 150 und 175 Gramm sind da; jeder kann sich aussuchen, mit was er werfen möchte (unter Beachtung der international gültigen Schnurklassen), der weiteste Wurf zählt (ich gehe von erstmal etwa acht Würfen pro Werfer aus, aber das sehen wir dann). 

Kosten:
Fünf Euro. Hinzu kommen jeweils die Kosten für das Grillen, Jan Hinz besorgt Grillgut und gibt es zum Einkaufspreis weiter, ich besorge ausreichend Getränke und stelle sie ebenso gewinnfrei bereit.

Um Anmeldung wird gebeten, vor allem wegen der Futterplanung. Für Rückfragen stehe ich freilich immer zur Verfügung, und auch Besucher sind gerne willkommen, auch, um mal ausserhalb der Reihe zu werfen.

Soweit kein Problem, denke ich; nun kam nicht lange danach eine Mail vom Betreiber des Anglerboards, dem legendären Thomas Finkbeiner:

Sie haben im Forum Anglerboard.de eine Warnung erhalten. Grund:
————–
Unerwünschte Werbung/Schleichwerbung

Hallo Dirk, da Du Geld verlangst, zählt das bei uns als gewerblich und kann so nicht beworben werden.

Wir habens unsichtbar geschaltet.

Grüße Thomas
————–

Warnungen dienen als Erinnerung an die Forumregeln, welche Sie verstehen und einhalten sollten. 

Mit freundlichen Grüßen 

Anglerboard.de

Kein gesteigertes Problem; ich habe dem Herrn jetzt höflich mitgeteilt, dass es mir endgültig reicht (einige weitere putzige Geschichten von geistigen Entgleisungen und Eskapaden des oben genannten Herrn kann ich gerne mal am Lagerfeuer erzählen) und sorge gerade dafür, dass mein Anglerboard-Account endgültig gelöscht wird – das allerdings scheint tatsächlich beinahe reibungslos zu funktionieren, selbst zu so später Stunde.

 

1. Stoppelcup 2013 am 24.08.

Stoppeln__Stoppelfeld__Feld__Getreide__Landwirtschaft__Ernte__Landschaft
Es ist mir eine Freude, zum 1. Stoppelcup einzuladen; am kommenden Samstag, 24. August, sollen auf einem abgeernteten Feld Bleie möglichst weit weg geworfen werden. Anschließend gemeinsames Grillen in meinem Garten mit Unterhaltungsprogramm.

Ablauf:
– 10:00 Uhr Treffen auf meinem Hof und Fahrt zum Feld; wer später kommt muss direkt aufs Feld kommen, der Ort wird hier bekanntgegeben, notfalls ist telefonsiche Absprache nötig.
– 11:00 bis etwa 17:00 Uhr Werfen
– anschließend ‘Frischmachen’ (Möglichkeiten sind gegeben)
– ab etwa 18:30 / 19:00 Uhr Grillen in meinem Garten sowie Unterhaltungsprogramm.

Bleie werden gestellt; jeder kann sich aussuchen, mit was er werfen möchte, der weiteste Wurf zählt (ich gehe von erstmal etwa acht Würfen aus, aber das sehen wir dann).

Kosten:
Für Jugendliche und Mitglieder des Baltic Surfcasting Club kostenfrei, ansonsten fünf Euro. Hinzu kommen jeweils die Kosten für das Grillen, Jan besorgt Grillgut und gibt es zum Einkaufspreis weiter, ich besorge ausreichend Getränke und stelle sie ebenso gewinnfrei bereit.

Fast jeder ist willkommen; um Anmeldung wird gebeten, vor allem wegen der Futterplanung. Auch stehen in begrenzter Zahl Schlafplätze zur Verfügung, auch da wird um Anmeldung gebeten, um das koordinieren zu können.

Teilnehmer bislang:
– Jan Hinz
– Frank Mittag
– Steffen Schulz
– Mike Wulff
– Henry Bäuml
– Helena Höper
– Dirk Christiansen
– Achim Reck
– Christoph Kuntze
– Harald Höper (zumindest zum Grillen)
– Horst Engelland
– Karl Dettmar
… wo ist eigentlich Lothar?

Weltmeisterschaft im Distanzwerfen 2013 in Belgien

BeFunky_2massajpg_zps202cec72

Und noch ein schöner Film, diesmal von Didier Leroy:

http://www.youtube.com/watch?v=TLso3DlCLy0

18.08.: Aktualisierung: Massa souverän auch bei 100 Gramm

Die WM ist vorbei (zumindest das Werfen, es folgt noch die Abschlussfeier), und Alessio Massa hat souverän gezeigt, dass er der neue König ist – auch bei den 100 Gramm siegte er deutlich mit 247,39 Metern bei erst strömendem Regen, fast zehn Meter vor Danny (237,79). Den zweiten Platz heute belegte Andy Copping (243,10) vor dem Japaner Masakutsu Yoshida (242,83).

Bei den Damen siegte wieder Misuyki Masaoka mit 177,62 Metern vor Amilie Saison mit 151,59 Metern – und an die 180 Meter werfen nun wirklich nicht mehr viele Herren hierzulande!

In der Mannschaftswertung siegt ganz souverän Italien mit vier ersten Plätzen (und teilweise einem Schnitt von über 248 Metern!), Argentinien ebenso sicher auf dem zweiten Platz, und da heute die zweite argentinische Mannschaft deutlich Nerven zeigte schiebt sich England noch auf den dritten Platz.

 results_day4-4

——————————————————————————————————————-

17.08.: Aktualisierung: Massa gewinnt die 125 Gramm

Die 125 Gramm konnte mit klarem Vorsprung Alessio Massa mit 255,31 Metern vor Roberto Perugini (250,53) und Danny (248,86); bei den Damen siegte die Japanerin Miuyki Masaoka mit 157,93 knapp vor der Französin Allison Monbailly (157,62) – Weiten, die viele Herren nicht einmal erreichen…

Ganz bemerkenswert ist meines Erachtens der Japaner Hisashi Sakigushi, der über 223 Meter warf; der drahtige Herr ist 71 Jahre alt!

 results_day3-4

Hier ein paar Impressionen von der WM:
http://www.youtube.com/watch?v=sDNo61DfKso&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=-fXbhht63sU&feature=youtu.be

—————————————————————————————————————–

16.08.: Aktualisierung: Danny siegt auch mit 150 Gramm, Italien und Argentinien nicht zu schlagen

Auch am zweiten Tag siegte Danny mit 256,74 vor Alessio Massa mit 252,32, gefolgt von Marcos Manterola (Argentinien, 249,35).
In der Mannschaftswertung siegte wieder Italien 1 vor Argentinien, danach England 1.
Ein Wehmutstropfen ist, dass sich der Engländer Jay Lee verletzt hat und jetzt die WM abbrechen muss; er hat voraussichtlich einen gezerrten oder gar gerissenen Muskel im Arm, Werfen fällt also zumindest für einige Zeit aus, eventuell für länger – ich habe im Namen der deutschen Werferschaft gute Besserung und viele Grüße ausgedrückt.
Am 17. folgen 125 Gramm (und die Italiener und Argentinier werden irgendwie mit immer leichter werdenden Gewichten immer besser), auch gesellen sich jetzt die Damen dazu und werfen die 125 und am letzten Tag die 100 Gramm mit beim ersten Ladies Open!

 results_day2-4

 ———————————————————————————————–

15.08.: Aktualisierung: Danny Weltmeister mit 175 Gramm

Bei wenig Wind hat Danny Moeskops die erste Disziplin mit 244,90 Metern und ganzen 4 Zentimetern Vorsprung vor Alessia Massa (Italien, 244,86m) gewonnen, gefolgt von Roberto Perugini (Italien) mit 243,97.
In der Mannschaftswertung liegt Italien 1 mit 959,15 Metern vor Argentinien 1 (932,40), Argentiniern 2 (927,83), danach folgen England 1 und 2, dann Frankreich. Die genauen Listen finden sich unter dem Link weiter unten.

994889_224690147683806_321378418_n
————————————————————————————————

lee adams

Dieser Tage, genau: am 13. August, beginnt die diesjährige FIPS/M-Weltmeisterschaft im Distanzwerfen in Belgien, und ein Großteil derer, die Rang und Namen haben, werden sich in Belgien zusammenfinden, um ihren Weltmeister zu küren.

Die Ergebnisse sollten jeden Tag auf der offiziellen Homepage veröffentlicht werden; ebenso finden sich dort der Ablaufplan, Teilnehmer etc.: http://bscf.be/longcasting2013.html

Ein Bericht folgt sicherlich an dieser Stelle sowie in der kommenden Ausgabe des Surfcasting-Magazins.